"ein kleines lied über die sehnsucht" von agii gosse (Köln)

schwarzer kaffee, zigaretten, tinte und papier

im hintergrund klimpert einer auf dem klavier

zu viele worte sind längst gesagt

es ist kalt und ein wenig feucht hier

ich zieh mir die socken an, die mit dem loch

ach könnt ich doch kochen oder nähen

nein, besser nicht, es würde mir leid

außerdem kauf ich mir lieber das kleid

hey, bringt mir jemand bitte ein bier

ich sitze am tisch und schreibe

und stelle fest, dass ich hier und allein

nie glücklich bleibe

könnten die scheisser vom kiez mich bloss sehn

dank ihr süßen, ihr könnt's euch jetzt alleine machen

ich nämlich pack' bald meine sachen

adieu, dann für immer und ewig dies land

ist niemals ersatz für wasser und sand,

der aus meinen haaren rieselt,

während es hier fast immer nur nieselt

bald scheiß' ich auf zwänge,

zu denen ich mich zwinge!