"Otterkinder" von Viktor Kravets (Köln)


Der Dichter der russischen Avantgarde, Velimir Chlebnikov, stellte sich das Paradies als eine Insel der Seelen vor, wo Auserwählte (die Otterkinder) in einer Art friedlichem Jäger-und-Sammlerdasein die Utopie eines natürlichen Ursprungszustands aller Wesen leben dürfen. Zur Seeleninsel gelangen sie mit einem stattlichen Dampfer, um sich ein für alle Mal von der Zivilisation zu verabschieden.