von Vládmir Combre de Sena (Frankfurt/Brasilien)


Das Paradies ist eine umgekehrte Vorstellung von der Welt.

Das Paradies ist eine boshafte, gemeine Konstruktion, bei der der Zustand, den der Mensch kennt, tatsächlich der des „aus dem Paradies vertriebenen“ ist. Basierend auf dieser Idee beginnen wir an eine unmögliche ideale Welt zu glauben und schließen oft unsere Augen vor den Möglichkeiten der realen Welt, in der wir leben. Die Idee des Paradieses und seine Nostalgie sind Schwestern der Idee des unvollkommenen Mannes und der unvollkommenen Frau.


Abb: o.T., 2013, Digitalfotografie © Vládmir Combre de Sena