„mein[e] paradies[e]“ von Jutta Himmelreich

· frische luft.

· fließendes [trink]wasser rund um die uhr. und strom.

· ingwer, morgens duftend übers frühstücksobst gerieben.

· frische minze für den täglichen tee.

· schwimmen. radfahren.

· mein kater, der sich schnurrend auf meinen arbeitstisch legt,

weil er wohl weiß, dass ich glaube, er tut das auch, damit ich

den drängenden termin für die textabgabe doch einhalten kann.

· meine vier wände, wohnlich. plus telefon, unentbehrlich,

zur verbindung mit der welt draußen.

· rund um den globus familie, freundinnen, freunde ...

· und sinnvolle arbeit, die anderen so viel nützt wie mir.